Für Ihre Gesundheit

Einfach zum Wohlfühlen

Brauhotel Weitra

Brauhotel Weitra

InsBIERiert genießen

weitere Informationen
Cafe Pension Kristall

Cafe-Pension Kristall

Wohlfühlen beim Glasschleifer

weitere Informationen
Gasthof Pension Nordwald

Gasthof Pension Nordwald

Erf(r)ischendes Wohlfühlen

weitere Informationen
Waldpension Nebelstein

Waldpension Nebelstein

Märchenhafte Wohlfühlzeit

weitere Informationen

Winterzeit ist Teezeit

Haben Sie aus dem letzten Jahr noch Kräuter aus dem Garten oder den umliegenden Wiesen übrig? Nutzen Sie diese und zaubern Sie Ihre eigenen köstlichen Teemischungen.

Allgemeines zur Ernte: Grundsätzlich sollten die Pflanzen nur bei trockenem Wetter und am besten um die Mittagszeit geerntet und anschließend locker zum Trocknen aufgelegt werden. Um die Mittagszeit sind die ätherischen Öle am höchsten. Achtung: Meiden Sie beim Trocknen die pralle Sonne!

Aufbewahren von Tee: Die getrockneten Pflanzenteile werden am besten in Gläsern oder in Dosen trocken und dunkel gelagert. Das Pflanzengut soll in großen Stücken aufbewahrt und erst kurz vor der Verwendung zerkleinert werden. Dadurch halten sich die getrockneten Teepflanzen länger und die Aromen können sich beim Aufgießen besser entfallen.

Mischen von Tee: Kombinieren Sie die einzelnen Kräuter doch einmal miteinander und probieren Sie verschiedene Mischungen aus. Peppen Sie die Mischungen mit schönen Blütenblättern von Ringelblumen, Sonnenblumen, Kornblumen oder Rosenblütenblättern auf. Mischen Sie maximal 7 Kräuter zusammen. Meist reichen schon 3-4 Kräuter um eine gute Mischung zu erzeugen.

Probieren Sie doch folgende Mischungen:

  • Abendtee: Melissenblätter, Lavendelblüten, Goldmelisse, Kamillenblüten
  • Frühstückstee: Himbeerblätter, Brennnesselblätter, Rosenblätter, Ringelblumenblätter
  • Kräutertee mit Apfelstücke und Hagebutten: Himbeerblätter, Apfelminze, Apfelstücke, Hagebutten, Lindenblüten
  • Teemischung gegen Halsschmerzen: Salbei, Thymian, Eibisch, Spitzwegerich

Die richtige Zubereitung:

Ein guter Kräutertee sollte zwischen 7-10 Minuten ziehen. Ein Teebeutel kann 2-mal aufgegossen werden. Dadurch wird Geschmack leichter und feiner. Probieren Sie es am besten selbst aus, Sie werden verwundert sein.

Tipp: Zerkleinerte Pflanzenteile kann man in Teebeutel (erhältlich in gutsortierten Lebensmittelgeschäften und Reformhäusern) füllen und mit individuellen Anhängern versehen. Perfekt als schönes Geschenk für Familie und Freunde.

Foto: pixabay.com