Für Ihre Gesundheit

Einfach zum Wohlfühlen

Brauhotel Weitra

Brauhotel Weitra

InsBIERiert genießen

weitere Informationen
Cafe Pension Kristall

Cafe-Pension Kristall

Wohlfühlen beim Glasschleifer

weitere Informationen
Gasthof Pension Nordwald

Gasthof Pension Nordwald

Erf(r)ischendes Wohlfühlen

weitere Informationen
Waldpension Nebelstein

Waldpension Nebelstein

Märchenhafte Wohlfühlzeit

weitere Informationen

Kein Salz - voller Geschmack: Dinkelreissalat mit Räucherforelle

Für eine herzgesunde Ernährung empfehlen wir Ihnen weniger Salz zu essen! Dieses Rezept "Dinkelreissalat mit Räucherforelle" enthält reichlich geschmackvolle Zutaten, sodass Sie hier kein zusätzliches Salz benötigen. Probieren Sie es aus!

Dinkelreissalat mit Räucherforelle

Zutaten für 4 Portionen:

  • 120 g Dinkelreis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Apfel
  • ½ grüne Paprika
  • 1-2 größere Tomaten
  • 400 g Räucherforelle

Marinade:

  • 250 g Naturjoghurt
  • 2 EL Senf
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • Pfeffer, Curry und Schnittlauch

Zubereitung:

Dinkelreis in Wasser kochen bis er angenehm bissfest ist (ca. 30 Minuten Kochzeit). Zwiebel fein schneiden und Apfel, Paprika und Tomaten in Stücke schneiden. Die Räucherforelle mit zwei Gabeln grob zerteilen und noch vorhandene Gräten entfernen. Gekochten und abgekühlten Dinkelreis mit Zwiebeln, Apfel, Paprika, Tomaten und der Marinade vermengen und etwas ziehen lassen.

Kein Salz - Voller Geschmack

Sie vermissen das Salz im Rezept? Wir haben das Salz im Rezept nicht vergessen, sondern es enthält reichlich geschmackvolle Zutaten, sodass Sie hier kein zusätzliches Salz benötigen. Probieren Sie es aus!

Variieren Sie

Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten. So lässt sich zum Beispiel besonders Fisch statt Wurst und Fleisch leicht im Speiseplan unterbringen. Anstelle von Dinkelreis können Sie auch Reis verwenden, der Ihnen vielleicht vom Mittagessen übrig blieb. Oder andere Möglichkeiten wären auch Grünkern, Emmer oder Zartweizen. Räucherwels statt Räuchermakrele kann beispielsweise ebenso für einen anderen tollen Geschmack sorgen. Probieren Sie verschiedene Varianten.

Magdalena Hohl, BSc.
Diätologin im Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs